Almenrausch-Schützen Velden

Vorstandschaft im Amt bestätigt


Almenrausch-Schützen wählen Vorstandschaft

Velden. Vergangenen Samstag trafen sich die Almenrausch-Schützen. Zunächst gedachte man in der Pfarrkirche Velden den verstorbenen Vereinsmitgliedern. Im Anschluss wurde im Stüberl des Vereinsheimes die Jahreshaupt- versammlung abgehalten. Auf der Tagesordnung standen die Berichte des Schützenmeisters Josef Striegl, des Sportwartes, dem Jugendwart sowie der Kassenbericht. Nach der Entlastung der Vorstandschaft kam man zu den Neuwahlen, welche TSV Vorstand und zweiter Bürgermeister Martin Schuster übernahm. Die alte Vorstandschaft wurde fast komplett übernommen. Schützenmeister ist nach wie vor Josef Striegl jun. in Vertretung von Bernhard Striegl. Die Kasse bleibt in den Händen von Sabine Irl, welche in Abwesenheit wieder gewählt wurde und Achim Maschberger. Markus Irl übernimmt das Amt des Sportwartes. Die Aufgabe des Schriftführers bleibt bei Monika Irl. Thomas Meier und Peter Pitz übernehmen weiterhin die Jugendarbeit. Waffenwart ist Klaus Bierer. Das Amt des Beisitzers bleibt bei Herbert Nitzl. Mit Daniela Irl als 2. Schriftführer und Lukas Sadlstatter als Beisitzer kommen zwei neue Gesichter in die Vorstandschaft. Nach dem Tagesordnungspunkt „Wünsche und Anträge“ beschloss man die Sitzung und ging in den gemütlichen Teil des Abends über.

Die Almenrausch-Schützen feiern ihr 50jähriges Bestehen


Ein halbes Jahrhundert aktiv als Verein

Die Almenrausch-Schützen feiern ihr 50jähriges Bestehen

 

Velden. Auf eine lebendige Geschichte mit sportlichen und geselligen Höhepunkten können die Almenrausch-Schützen Velden zurückblicken.

Der Startschuss für den Schützenverein fiel vor 50 Jahren. Gegründet wurde der Schützenverein „Almenrausch“ am 17. November 1969. Das erste Schießen fand in der Gaststätte Maxlwirt in Velden – Viehweide statt. Damals wurde an drei Zugständen geschossen, die sich in der Gaststube befanden und an den Schießabenden immer auf- und abgebaut werden mussten.  Schützenmeister war damals Heribert Maschberger. Im Jahre 1998 zog der Verein mitsamt Schießstand in das Vereinsheim des TSV-Velden. Viele Neuerungen, zumeist in Eigenleistung der Mitglieder realisiert, wurden seitdem vorgenommen und die Schützen können heute einen modernen, elektronischen Schießstand mit zehn Ständen und ein gemütliches Schützenstüberl ihr Eigen nennen. Zusammenhalt und Kameradschaft sind besonders wichtig im Verein. Zudem zählen Tradition, Brauchtum und Schießsport zu den tragenden Säulen des Vereins.

Kürzlich kam man zusammen um das runde Jubiläum gebührend zu feiern. Schützenmeister Josef Striegl junior begrüßte die zahlreichen Gäste. Ein besonderer Gruß ging an Ehrenschützenmeister und Gründungsmitglied Josef Striegl senior sowie an den TSV-Vorsitzenden und zweiten Bürgermeister Martin Schuster. In einer kurzen Ansprache gratulierte Martin Schuster den Schützen und lobte die aktive Mitwirkung der Schützen in allen Belangen des TSV Velden. Auch die Sparkasse Velden gratulierte den Schützenkameraden und unterstützte den Verein aus diesem Anlass mit einer großzügigen Spende. Nach einem gemütlichen Abendessen kam man zu einem kurzen Vereinsrückblick und zu den Ehrungen der langjährigen Mitglieder. Viele der Anwesenden wurden für die langjährige Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet.

Die besondere Ehrennadel des Vereins in Gold ging an die anwesenden Gründungsmitglieder Josef Striegl senior, Alois Ellinger, Margot Striegl und Roswitha Herda. Der Abend fand in geselliger Runde und manchen lustigen Erinnerungen einen gemütlichen Ausklang.

 

Andreas Schiechl ist neuer Schützenkönig


Andreas Schiechl ist neuer Schützenkönig

Saisonende der Almenrausch-Schützen  -  Jonas Eichner holt Jugendkönigs-Titel

 

Velden.  Zahlreich erschienen die Almenrausch-Schützen zum End- und Königsschießen im Stüberl des TSV Velden. Nach einem gemeinsamen Abendessen begrüßte Schützenmeister Josef Striegl junior die Schützenkameraden, im besonderen auch den Ehrenschützenmeister Josef Striegl senior.

Zunächst gab Jugendwart Thomas Meier einen Rückblick über die zahlreichen Aktivitäten der Jungschützen, bei denen insgesamt hervorragende Ergebnisse erzielt werden konnten. Die Juniorenmannschaft mit Eichner Jonas, Ostermann Fabian und Rott Tobias belegte bei der Gaumeisterschaft den 1. Platz mit 1066 Ringen. Matthias Zeiser sicherte sich in der Klasse Junioren 2 den 1. Platz mit 367 Ringen in der Einzelwertung. Ebenso den 1. Platz in der Klasse Junioren 1 erreichte Jonas Eichner mit 364 Ringen. Bei den Junioren konnte sich Lucas Holzmann den 2. Platz mit 351 Ringen sichern. Beim Gaurundenwettkampf konnte sich die Juniorenmannschaft mit Rott Tobias, Eichner Jonas und Zeiser Matthias den 1. Platz mit 12:0 Punkten und einem Ringdurchschnitt von 1071,33 Ringen, gutschreiben.

Bei den Jugendfernwettkämpfen erreichte Holzmann Laura, Schüler aufgelegt, mit 513 Ringen Platz 1. Zeiser Matthias, Jugend, mit 1066 Ringen Platz 2. Ostermann Fabian, Junioren, mit 1118 Ringen den 1. Platz. Die Juniorenmannschaft mit Rott Tobias, Eichner Jonas und Ostermann Fabian konnten auch hier mit insgesamt 3208 Ringen den 1. Platz erkämpfen.

Ebenso konnten die Jungschützen beim Jugendpokalschießen sehr gute Ergebnisse erzielen. Mit der Mannschaft Zeiser Matthias, Daniela Irl und Lucas Holzmann wurde der 3. Platz mit gesamt 1003 Ringen erreicht. In der Klasse Schüler Luftpistole holte sich Maier Jacob den 1. Platz mit 109 Ringen. Lucas Holzmann, Jugend LP, wurde zweiter mit 294 Ringen. Die Mannschaft Junioren LP mit Lucas Holzmann, Jonas Eichner und Fabian Ostermann erreichte den 1. Platz mit gesamt 914 Ringen. Matthias Zeiser wurde mit einem Teiler von 132,40 Teiler dritter Gaujugendkönig.

Gespannt verfolgten die Schützen die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft. Thomas Meier und Peter Pitz führten die Ehrungen der Jugend durch: Vereinsmeister Schüler LP-Scheibe aufgelegt: 1. Holzinger Florian 49,80 Ringe, 2. Maier Lukas 49,60 Ringe, 3. Zehetbauer Rafael 48,40 Ringe. Vereinsmeister Schüler LP-Scheibe freihändig: 1. Pitz Daniela 48,30 Ringe, 2. Holzmann Laura 47,70 Ringe. Vereinsmeister Schüler LG-Scheibe: 1. Maier Jacob 71,30 Ringe, 2. Irl Stefanie 67,40 Ringe. Vereinsmeister Jugend: 1. Lucas Holzmann 89,50 Ringe, 2. Schiele Maxi 64,20 Ringe. Vereinsmeister Junioren: 1. Ostermann Fabian 95,80 Ringe, 2. Eichner Jonas 95,20 Ringe, 3. Zeiser Matthias 90,80 Ringe, 4. Rott Tobias 90,78 Ringe, 5. Maier Felix 90,30 Ringe, 6. Irl Daniela 86,80 Ringe.

Der Hermann Laumann Schüler-und Jugendpokal wurde von Stefanie Irl gewonnen. Den Schülerpokal gewann Laura Holzmann. Der Jugendpokal ging an Daniela Irl.

Schüler- und Jugendkönig: 1. Jonas Eichner, 2. Maier Felix, 3. Zeiser Matthias.

Anschließend erfolgte die Ehrung der Vereinsmeister in der Schützenklasse Luftgewehr durch Schützenmeister Josef Striegl junior und Sportwart Markus Irl. Die Nadel in Gold erhielten: Striegl Markus 100,20 Ringe, Stefan Irl 98,93 Ringe, Klaus Bierer 98,62 Ringe. Die Nadel in Silber ging an Thomas Meier 97,33 Ringe, Lukas Sadlstatter 96,40 Ringe.

Altersklasse Gold: Peter Pitz 102,59 Ringe, Markus Irl 100,78 Ringe, Thomas Waser 100,73 Ringe, Josef Striegl junior 98,18 Ringe. Altersklasse Silber: Olaf Eichner 96,34 Ringe, Thomas Altmann 95,22 Ringe. Seniorenklasse Gold: Karin Golisch 99,33 Ringe.

 

 

 

Auflage Gold: Josef Striegl senior 103,10 Ringe, Andreas Schiechl 102,76 Ringe, Margot Striegl 101,38 Ringe, Franz Görlich 100,21 Ringe, Roland Schwarz 100,03 Ringe.

Den Wanderpokal der Schützen gewann Josef Striegl senior mit einem 20,8 Teiler, die Endscheibe gewann Franz Görlich mit einem 93,0 Teiler.

Eine besondere Ehrung durch den Deutschen Schützenverband e.V. wurde Margot und Josef Striegl senior zuteil. Die Almenrausch-Schützen feiern heuer 50jähriges Bestehen. Beide erhielten als Gründungsmitglied die Ehrennadel in Gold.

Mit der Proklamation des neuen Schützenkönigs kam man schließlich zum Höhepunkt des Abends. Der abdankende Schützenkönig Markus Irl überreichte die Königskette an Andreas Schiechl, der mit einem 48,2 Teiler mitten ins Schwarze getroffen hatte. Den zweiten Platz belegte Margot Striegl mit einem 150,7 Teiler, gefolgt von Thomas Meier mit einem 174,4 Teiler.

Anton Eibl gewinnt VG Schießen 2019


VG Schieße 2019 wurde eröffnet



Markus Irl ist neuer Schützenkönig


Saisonende der Almenrausch-Schützen Velden

Zahlreich erschienen die Almenrausch-Schützen zum End- und Königsschießen im Stüberl des TSV-Velden. Nach einem gemeinsamen Abendessen begrüßte Schützenmeister Josef Striegl jun. die Schützenkameraden. Unter den Gästen auch Ehrenschützenmeister Josef Striegl sen. und TSV-Vorstand und 2. Bürgermeister Martin Schuster. Dieser betonte in einer kurzen Rede den starken Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft der Schützen bei allen Vereinsbelangen des TSV Velden.

Zunächst gab Jugendwart Thomas Meier einen Rückblick über die zahlreichen Aktivitäten der Jungschützen bei denen insgesamt hervorragende Ergebnisse erzielt werden konnten. Die Jugendmannschaft mit Holzmann Lucas, Maier Felix und Zeiser Matthias belegte bei der Gaumeisterschaft den 2. Platz mit 1004 Ringen. Zeiser Matthias sicherte sich in der Klasse Jugend mit 357 Ringen den 1. Platz in der Einzelwertung. In der Klasse Junioren 2 B erreichte die Mannschaft, bestehend aus Eichner Jonas, Ostermann Fabian und Rott Tobias, den 1. Platz mit 1069 Ringen. Eichner Jonas erreichte mit 363 Ringen in der Einzelwertung ebenfalls den 1. Platz.

Eichner Jonas, Ostermann Fabian und Zeiser Matthias qualifizierten sich zudem zur Niederbayerischen Bezirksmeisterschaft.

Im Gaurundenwettkampf erreichte die  Jugendmannschaft, bestehend aus Holzmann Lucas, Irl Daniela, Maier Felix und Zeiser Matthias, den dritten Platz mit 1000,88 Ringen. Eichner Jonas, Ostermann Fabian und Rott Tobias stellten die Juniorenmannschaft und erreichten mit 1081,75 Ringen den ersten Platz.

Bei den Jugendfernwettkämpfen Junioren belegte Ostermann Fabian mit 1105 Ringen den 1. Platz. Ostermann Fabian konnte sich auch bei den Junioren-Luftpistole den 1. Platz mit 910 Ringen sichern.

Beim Jugendpokalschießen kam die Jugendmannschaft mit Holzmann Lucas, Irl Daniela und Maier Felix und 1002 Ringen auf den 1. Platz. In der Einzelwertung konnte Rott Tobias mit 355 Ringen den 1. Platz erreichen. Bei den Junioren konnte mit der Mannschaft, Rott Tobias, Ostermann Fabian und Eichner Jonas mit 1055 Ringen ebenfalls der 1. Platz gesichert werden. Im Einzel erreichte Fabian Ostermann mit 360 Ringen den 2. Platz. In der Klasse Junioren-Luftpistole konnten sich die Almenrausch-Schützen durch Fabian Ostermann den 1. Platz mit 319 Ringen, sowie durch Eichner Jonas den 2. Platz mit 285 Ringen gutschreiben.

Gespannt verfolgten die Schützen die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft. Thomas Meier und Peter Pitz führten die Ehrungen der Jugend durch:

Vereinsmeister Schüler LP-Scheibe aufgelegt: 1. Holzmann Laura 50 Ringe, 2. Pitz Daniela 49,95 Ringe, 3. Holzinger Florian 49,20 Ringe, 4. Maier Lukas 49 Ringe.

Vereinsmeister Schüler LP-Scheibe freihändig: 1. Irl Stefanie 47,33 Ringe.

Vereinsmeister Schüler LG-Scheibe: 1. Maier Jacob 68,40 Ringe.

Vereinsmeister Jugend: 1. Zeiser Matthias 92,42 Ringe, 2. Maier Felix 91,08 Ringe, 3. Holzmann Lucas 84,42 Ringe, 4. Irl Daniela 81,67 Ringe.

Vereinsmeister Junioren: 1. Ostermann Fabian 95,17 Ringe, 2. Eichner Jonas 94,67 Ringe, 3. Rott Tobias 92,33 Ringe.

Der Hermann-Laumann Schüler & Jugendpokal wurde von Daniela Irl gewonnen.

Den Jugenpokal gewann Zeiser Matthias. Der Schülerpokal ging an Pitz Daniela.

Schüler- und Jugendkönig: 1. Holzmann Laura, 2. Eichner Jonas, 3. Irl Daniela

Anschließend erfolgte die Ehrung der Bogenschützen sowie der Vereinsmeister in der Schützenklasse durch Sportwart Markus Irl und Schützenmeister Josef Striegl jun. Die Bogenschützen haben folgende Ergebnisse erzielt: Schüler weiblich Reserv-Bogen: Simone Gschaider, Gold. Schüler männlich Reserv-Bogen: Fillip Batkovic Gold, Witt Michael Gold, Witt Andreas Gold. Wertung Kadetten Reserv-Bogen: Rosenberg Benjamin Gold, Gratz Ludwig Gold. Wertung Senior weiblich Reserv-Bogen: Striegl Margot Gold. Wertung Senior männlich Reserv-Bogen: Aigner Johann Gold, Aicher Anton Gold, Schwarz Roland Gold. Schützenklasse männlich Blankbogen: Witt Günther Gold.

 

Überaus erfolgreich haben die Bogenschützen an der Gaumeisterschaft teilgenommen. Folgende Plätze wurden belegt: 1. Platz Gaumeister Reserv-Bogen Schüler: Gschaider Simone. 1. Platz Gaumeister Reserv-Bogen Kadett: Gratz Ludwig. 1. Platz Gaumeister Blankbogen: Witt Günther. 3. Platz Reserv-Bogen Senioren: Aicher Anton.

Nach den Bogenschützen erfolgte die Ehrung der Schützenklasse Luftgewehr. Die Nadel in Gold erhielten: Pitz Peter 102,56 Ringe, Striegl Markus 101,78 Ringe, Bierer Klaus 99,01 Ringe, Irl Stefan 98,34 Ringe. Die Nadel in Silber ging an Sadlstadter Lukas mit 95,39 Ringen. Altersklasse Gold: Waser Thomas 101,84 Ringe, Irl Markus 101,05 Ringe, Striegl Josef jun. 99,99 Ringe, Eichner Olaf 98,14 Ringe, Altmann Thomas 96,91 Ringe. Senioren Gold: Golisch Karin 99,78 Ringe. Senioren Auflage Gold: Schiechl Andreas 103,32 Ringe, Striegl Josef sen. 103,23 Ringe, Striegl Margot 101,31 Ringe, Görlich Franz 100,22 Ringe. Die Nadel in Silber ging an Schwarz Roland mit 98,80 Ringen. Den Wanderpokal der Schützenklasse gewann Schiechl Andreas mit einem 90,2-Teiler, die Endscheibe gewann Striegl Josef sen. mit einem 156,9-Teiler.

Mit der Proklamation des neuen Schützenkönigs kam man schließlich zum Höhepunkt des Abends. Der abdankende Schützenkönig Nitzl Herbert überreichte die Königskette an Markus Irl, der mit einem 162,2-Teiler mitten ins Schwarze getroffen hatte. Den zweiten Platz belegte Görlich Franz mit einem 212,8-Teiler gefolgt von Lehrhuber Christian mit einem 237,0-Teiler. Nach den vielen Ehrungen klang der Abend in gemütlicher und fröhlicher Schützenrunde aus.

Vorstandschaft im Amt bestätigt


Vor kurzem hielt der Schützenverein der Almenrausch-Velden die turnusmäßige Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen ab.

Schützenmeister Josef Striegl jun. konnte hierbei zahlreiche Mitglieder begrüßen. Sein besonderer Gruß galt dem Ehrenschützenmeister Josef Striegl sen, dem 2. Bürgermeister und Vorstand des TSV Velden Martin Schuster. Nach Verlesen der Tagesordnung verlas der erste Kassier Joachim Maschberger den Kassenbericht des abgelaufenen Jahres. Nach Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben konnte ein sehr positives Ergebnis erzielt werden. Die Kassenprüferin Sabine Striegl berichtete, dass die Kasse eingehend geprüft wurde und bescheinigte den Kassenwart eine einwandfreie Kassenführung. Dann berichtete Sportwart Markus Irl über das Vereinsgeschehen des letzten Jahres. Die Schützen waren sehr erfolgreich in der Gaurunde und bei den Gaumeisterschaften. Anschließend informierte Schützenmeister Josef Striegl jun. in seinem Tätigkeitsbericht kurz über das abgelaufene Vereinsjahr.

Der 1. Vorstand des TSV Velden Martin Schuster übernahm nun das Amt des Wahlleiters und führte die Neuwahlen durch. Einstimmig wurde nun die Vorstandschaft sowie die Kassenprüferin entlastet. Die neue Vorstandschaft setzt sich somit wie folgt zusammen:

  • 1. Schützenmeister:      Striegl Josef jun.
  • 2. Schützenmeister:      Striegl Bernhard
  • 1. Kassier:                      Irl Sabine
  • 2. Kassier:                      Maschberger Achim
  • 1. Schriftführer:             Irl Monika
  • 2. Schriftführer:             Striegl Sabine
  • Sportwart:                       Irl Markus
  • Jugendwart:                   Meier Thomas
  • Jugendwart:                   Pitz Peter
  • 1. Waffenwart:                Bierer Klaus
  • 1. Beisitzer:                    Ostermann Andreas
  • 2. Beisitzer:                    Nitzl Herbert

 

Als nächstes stand auf der Tagesordnung die Beitragsanpassung auf den Plan. Die steigenden Gebühren an den BSSB machen es für notwendig dass die Beiträge im neuen Jahr angepasst werden. Die letzte Anpassung fand im Jahr 2000 statt. Am Ende der Versammlung wünschte Schützenmeister Josef Striegl jun. den aktiven Schützen eine erfolgreiche neue Saison.

Herbert Nitzl ist neuer Schützenkönig